Teilnahme an regionaler Konferenz zu “Foreign Terrorist Fighters – Addressing Current Challenges”, Wien

Von 11. bis 12. Februar 2020 nahm das EICTP an der zweitägigen regionalen Konferenz zum Thema “Foreign Terrorist Fighters – Addressing Current Challenges” in der Wiener Hofburg teil. Die Veranstaltung, die in Kooperation zwischen dem UNO-Büro für Terrorismusbekämpfung (UNOCT), der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) und der Schweiz organisiert wurde, versammelte rund 500 TeilnehmerInnen aus über 50 Mitgliedsstaaten und insgesamt viele VertreterInnen diverser UN-Organe, internationaler/regionaler Organisationen und Institute aus dem Regierungs- und Nicht-Regierungsbereich. Im Rahmen der Konferenz konnten die wesentlichen Herausforderungen in Bezug auf die Rückkehrer-Thematik und deren Familien (Foreign Terrorist Fighters, FTFs) diskutiert und mögliche Lösungsansätze angesprochen werden. Die Konferenz selbst gehört zur Veranstaltungsreihe der UN-High-level Conferences zu Terrorismusbekämpfung, welche 2018 durch den UN-Generalsekretär in New York ins Leben gerufen wurde. Im November 2019 hatte das EICTP hier bereits die Möglichkeit, der Regionalkonferenz in Budapest beizuwohnen.